15.08.2013

iPhone Awards - Smartphones ersetzen Kameras

Spätestens seit dem Nokia seine 41 Megapixel Kamera im 808 PureView vorgestellt hat, war ab zu sehen, dass die Entwicklung von Smarthpone-Kameras erst begonnen hat. Früher oder später, wenn dieser Zeitpunkt nicht schon erreicht ist, wird jeder normale Mensch auf eine extra Kamera verzichten. Niemand benötigt mehr eine. Selbst Einsteiger-Smartphones bringen schon 5 MP mit, also von der Größe der Bilder ausreichend. Auch die Sensoren sind meist ausreichend, dass anschließend die Bilder so bearbeitet werden können, dass sie zeig bar sind.
Das beweist auch ein Wettbewerb für iPhone User. Das iPhone war eins der ersten Smartphones, und auch heute immer noch, welches mit einer richtig guten Kamera daherkam. Zurück zum Award:
Die Aufgabe besteht darin, mit seinem iPhone ein Foto zu schießen und es anschließend nicht zu bearbeiten. Man darf zwar dritt Kamera-Software benutzten, beispielsweiße Instagramm, aber ansonsten muss das Bild "roh" geschossen und eingereicht werden. Ich muss ehrlich sagen, die Ergebnisse können sich mehr als nur sehen lassen:
Ich bin immer wieder erstaunt, wie man solche Fotos hin bekommt. Gerne würde ich auch ab und zu solche Schießen können. Aber anscheinend habe ich nicht das richtige Auge dazu. 
Wie dem auch sei, hier könnt ihr euch noch weitere Fotos anschauen. Ich bin gespannt was die Zukunft noch so bringt. Nachdem so langsam die 8 MP als High-End "ausgereizt" ist, werde ich eifrig auf die nächsten Kamera Generation warten. Hoffentlich werden in Zukunft auch in Androididen das ein oder andere Kamera-Monster verpackt werden.


Quelle: Link