13.12.2013

Chromecast - Es wird spannend!

Als das (der?) Chromecast am 24.7.13 vorgestellt wurde, konnte er noch nicht viel. Play Music, YouTube-Videos, Play Movies und auch Netflix (uninteressant für Deutschland) waren von Anfang an im Angebot. Mit einem Unschlagbaren Preis-/Leistungsverhältnis, schlugen dann trotz der vielen einschränken einige zu.
Auch ich war ein Interessierter des Sticks, um Anfangs gleich dafür zu entwickeln. Leider ist das, vor allem durch die Einschränkungen, nicht ganz einfach. Zumindest für mich :). Wie dem auch sei, nach dem ich mich als Entwickler "angemeldet" habe, erhielt ich dann eine Einladung zu einem Chromecast Hackathon am 7-8. Dezember. Leider kann ich aus dem heimischen Deutschland nicht so schnell in die USA reisen, um "mal eben" für den Cast zu entwickeln. Dennoch war mir klar, dass das Wochenende Auswirkungen auf die Zukunft des kleinen Sticks hat.
So wurden nämlich nur zwei Tage später, am 10. Dezember, 10 neue Apps vorgestellt. Doch damit soll es nicht bleiben. Denn einige G+-User konnten schon Anzeichen einer Integration von Google Drive feststellen. In Drive Präsentationen kann man also vielleicht in Zukunft diese einfach auf den TV-Mirrorn.
Auch Interessant ist die Tatsache, dass man im AOSP von Android 4.4.1 erste Hinweise des Screen-Recording in Android gefunden hat. So wurden schon die Display-Einstellungen unter Android etwas aufgebort und mit der Erweiterung "Bildschirmübertragung" ergänzt. Zwar ist dies erst mal für Mircast eingestellt, doch der extra Hacken im Overflow macht mich dann schon etwas skeptisch. Denn wenn es wirklich nur für Miracast dienst, warum dann noch extra Aktivieren? Wie dem auch sei, meine These wurde durch Koushik bestätigt. Er schreibt nämlich, dass Chromecast-Mirroring mit Android "bald" möglich ist.
Zum Schluss dann endlich weg von Gerüchten und hin zum offiziellen Teil. Denn heute Nacht hat Google seine Developer-Seite für den Stick erweitern und "Design Guidelines" hinzugefügt. Der Entwickler-Bereich ist zwar weiterhin unberührt und in Beta, aber ich denke das ist schon mal der Anfang für ein Release der SDK 1.0. Auch der Play Store kündigt an, dass man nun im Browser über Play Musik und Play Movie-Trailer direkt an den Chromecast schicken kann.

So langsam scheint der Stick fahrt aufzunehmen und in immer mehr Google-Diensten integriert zu werden. Die ersten Third-Party-Apps sind auch da und generell ist das System, so scheint es zumindest mir, ausgereift und bereit für die breite Masse. Ich denke es ist nur noch eine Frage der Zeit, bis die SDK veröffentlicht wird und neue Software von dritten den Markt fluten werden....

Quellen: Link, Link, Link, Link, Link