24.05.2013

Kleines Update bei Google Keep

Vor etwas mehr als zwei Monaten, genau am 20. März, veröffentlichte Google Ihr neues Produkt Keep. Ein simples Tool, mit dem man Notizen schnell und leicht erstellen kann. Ich selbst war von diesem Dienst sofort begeistert, wie ich auch hier geschrieben habe.
Langsam aber sicher trudeln für die Dienst immer mehr Updates in die Browser-Version ein. Anfangs war das ganze noch ziemlich unübersichtlich. Bilder wurden erst gar nicht hinzugefügt und auch das Aktualisieren und Speichern hat immer eine gefühlte Ewigkeit gedauert. Schnell eine Notiz schreiben und Tab schließen war nicht. Die Meldung alá "Ihre Daten gehen verloren, wenn sie das Fenster schließen" ging mir gewaltig auf den Keks. Doch damit ist langsam aber sicher Schluss. Ich merke selbst, wie es dort immer besser funktioniert.
Aber nicht nur am Backend sondern auch das Frontend, also das was der User wirklich sieht, wurde etwas aufpoliert. So bleibt beim Scrollen das Fenster zum Hinzufügen von Notizen immer oben. Man muss als nicht mehr nach ganz oben scrollen, wenn man mal unten angekommen ist.
Auch das Löschen von Notizen wurde verbessert. So können neben dem Löschen der ganzen Liste, die vorher neben der Liste erschien, auch einzelne Einträge gelöscht werden.

Kleine Updates, die das Keep-Feeling noch etwas aufhübschen. Mir macht der Dienst wirklich Spaß und hilft mir im Alltag ungemein.