09.12.2013

App Engine bekommt ein neues Logo

Googles App Engine habe ich schon das ein oder andere mal vorgestellt. Als Platform as a Service ist es für mich die Wahl, wenn es um Webanwendungen geht. Aber darum soll es ein anderes mal gehen. Heute geht es schlicht und ergreifend um das Logo. Denn das, ich vermute auch nicht-Entwicklern, bekannte "Sharkon" wird ersetzt. Aber nicht einfach so, sondern weil Google gleichzeitig weitere Cloud-Anwendungen für "alle" veröffentlicht hat.
Passend dazu, hat Google ein Blogpost beschrieben, wie Sharkon damals "entwickelt" wurde. Zuerst durfte sich die Marketing-Abteilung an eine Skizze setzten. Was dort raus kam war, nun ja, schrecklich! Marketing eben.
Auch die Entwickler der Engine waren damit überhaupt nicht zufrieden. Ihnen war nämlich schon damals klar, dass sie "das Produkt der Zukunft" entwickelten und demnach ein "cooles" Logo wollten. Also haben sich zwei Leute ans Whiteboard gestellt und ihre Inspiration fließen lassen. Die Sketches waren gut und gingen auch gleich weiter an die Design-Abteilung. Aber auch hier war man mehr enttäuscht statt erstaunt vom Ergebnis.
Langer rede kurzer Sinn, nach langem hin und her, kam schließlich Michael Lopez mit dem bekannten Sharkon-Logo und erfreute damit nicht nur die Entwickler sondern auch die Anwender. Sharkon ist nämlich so beliebt geworden, dass es inzwischen mehrere Varianten des Logos gibt. Neben Plüschtieren, gehäkeltem, mit Acryl oder in Kaffee gemalt, ist es Weltweit bekannt geworden.

Bleibt zum Abschied nur noch zu sagen: Tschüß Sharkon, mach's gut!

Via Link, Link