10.04.2013

Play Store 4.0: Warum jetzt?

Google so "Play Store mit neuem Design", Rest so "Yay!". Doch warum bringt Google den neuen Store jetzt? Genau am 15. Mai beginnt die große Google I/O. Dort werden, wie jedes Jahr, wieder unzählige neue Features für Android - neben der neuen Android Version - vorgestellt. Google Babel ist hierbei zum Beispiel ein ganz großes Thema. Bisher hatte man eigentlich auch gedacht, dass der schon vor wenigen Wochen aufgetauchte Play Store 4.0 dort vorgestellt wird. Würde ja auch Sinn ergeben. Doch dem war nicht so. Er wurde gestern offiziell, vorerst in den USA der rest der Welt erfolgt später, präsentiert. Dabei gibt es doch noch einiges zu erledigen. Denn, wenn man schon ein Redesign macht, dann bitte richtig.
Zum einen, haben wir ausschließlich bei der Kategorie "Apps" 3 Icons. Das Suchen-, Teilen- und OverflowMenu-Icon. Was haben wir bei Musik, Books und Movies? Genau 2. Weiter geht's mit dem App-Icon. Es hat nicht genau den gleichen Abstand nach links, wie der erste App-Screenshot, und es ist auch nicht so weit unten, wie der Button zum Deinstallieren. Es hängt quasi "in der Luft rum".
Schon einmal mit ViewPager bzw. mit der ActionBar Navigation "Tabs" gearbeitet? Denn diese sind, ohne dass man sich "einmischt", in voller Breite zu sehen. Hier schön zu erkennen.
Der Screenshot sagt eigentlich alles aus. Hellgrau auf Weiß. "Sehr gut" zu erkennen. Auch der Button zu "Alle Erfahrungsberichte" ist ziemlich Inkonsistent umgesetzt. Es hat den Anschein, bevor man Ihn anklickt, dass es ein kleiner Text ist, der rechtsbündig gehalten ist. Doch halt, dieser Text, oder auch Button, benutzt die ganze Breite des Screens aus. Wir könnten also auch ganz Links klicken und würden trotzdem zu den Berichten gelangen.
Der letzte Punkt geht um die Liste, in der die Apps dargestellt werden. Den ersten Punkt, von diesem Screen, möchte ich überspringen. Das sehe ich wirklich nicht so kritisch. Doch das OverflowMenu-Icon in jeder Card-UI ListView, was ich generell nicht für gut halte, sieht einfach nur schrecklich aus! Klar kann man damit schnell diejenige App kaufen. Man kann nämlich darüber direkt die App Kaufen bzw. Downloaden. Aber, es ist wieder Hellgrau auf Weiß, also unauffällig und sieht ziemlich verloren aus.

Ich möchte hier die Designer der App gar nicht schlecht reden. Vielleicht ist das auch alles ein bisschen klein kariert, aber "die Fehler" sind da. Das waren nur ein paar Beispiele. Ich finde sicherlich, oder andere Kollegen, denen weitere Inkonsistenzen in der App selber auffallen.
Aber gut, ich bin selbst nicht der Design-Guru und möchte mich damit auch nun nicht weiter beschäftigen.

Kommen wir zu dem Punkt, den ich schon oben angesprochen habe. Wieso haut Google jetzt die neue Version raus? Bisher kann man darüber wirklich nur spekulieren. Ich hoffe mal das AndroidPolice sich schnell der Sache annehmen wird und die App seziert, vielleicht sind wir dann schlauer. Doch spekulieren darf man ja, deshalb habe ich mir auch Gedanken gemacht.
Ich denke nämlich, dass Google auf der I/O irgendwas vorstellen möchte, was indirekt auch den Play Store betrifft. Google hat vor einiger Zeit all seine Dienste in eine "Play Service"-App gepackt. Diese App ist quasi der Mittelsmann zwischen Play (und alles was dazu gehört) und dem Device. Dort werden also auch die Push-Benachrichtigungen eingehen und/oder eben Updates. Was können wir also davon ableiten? Nun ja, vielleicht wird es eben einen neuen Play Service geben. Dieser kann aber nur mit dem neuen Store kommunizieren. Warum sollte es einen neuen Play Service geben? Einfachstes Beispiel, was auf der Zunge liegt: Google Babel - der neue Messenger! Auch dieser wird wahrscheinlich mit dem Service kommunizieren. Einfach nur um die Benachrichtigungen anzunehmen.
Aber, wieso dann nicht alle drei Dienste zur I/O vorstellen? Keine Ahnung! :) Das jedenfalls ist mir so als erstes durch den Kopf geschossen. Was denkt Ihr? Wieso hat Google nicht noch gewartet? Denn es könnte ja auch vorkommen, wie es beim mächtigen Apfel in letzter Zeit öfters zu hören ist "Nichts neues -.-". Genau hier machen es dann nämlich die Kleinigkeiten aus. Ein Redesign des Stores ist eben diese Kleinigkeit.
Also was denkt ihr? Einfach nur typisch Google-Like. Die Nexus-Geräte haben sie auch via Blogpost veröffentlicht. Oder habt ihr, wie ich, auch das Gefühl, dass da mehr dahinter steckt?

Quelle: link